Kudszus-Festkomitee

Home
Hochzeit
Urlaub in Ägypten
Urlaub in Holland
Eichelhaeher
Party
Rückblick
Terrasse
Deko-Ideen
Gästebuch
Links
Impressum

 

 

 

Ohne die Zusammenarbeit mit diesem tollen Team, hätten wir das Hochzeits-Programm nicht bewältigen können. Danke an alle.

Das KUDSZUS-Festkomitee stellt sich vor:

Namensliste der diesjährigen Komitee-Mitglieder:

bullet Andrea
bullet Barbara
bullet Birgit
bullet Eva
bulletFritz
bullet Gerhard
bullet Gudrun
bullet Irmgard
bullet Klaus
bulletManfred
bullet Martin
bullet Martina
bullet Romy
bullet Sabine
bullet Sabrina
bullet Sandra
bulletThomas
bullet Ute
bullet Uwe
bullet Werner

Einfach auf die Personen klicken

bulletProtokolle
19.03.2005 08.04.2005 13.05.2005 17.06.2005

Das vor 10 Jahren anlässlich Vatis 60. Geburtstag gegründete Kudszus-Festkomitee, hat zu einem ersten Brainstorming am 19.03.2005 im Restaurant Sonnenhof eingeladen, um für die Mitarbeit am diesjährigen Festkomitee zu werben. Ute und Werner Distler, Gudrun und Eva Heinrich, Romy Thomas und Klaus Wunderlich als Familienmitglieder und unsere gemeinsamen Freunde Birgit und Uwe Neumann haben sich spontan eingefunden und ihre Mitarbeit angeboten. Den Vorsitz dieser zweieinhalbstündigen Sitzung übernahm Sabine Wunderlich. Weiterhin haben sich freiwillig gemeldet: Martina, Manfred, Sandra und Sabrina Brückmann, Gerhard und Andrea Distler, Irmgard Kudszus und Barbara Totzas. Aus diversen Gründen konnten die genannten Personen an dieser ersten Sitzung nicht teilnehmen. So mussten Tina und Manfred kurzfristig zu einem ABBA-Musical nach Stuttgart reisen.

Andrea und Gerhard Distler waren nach einem langen Tag auf dem Reitplatz noch mit dem Pferd beschäftigt, so dass es für sie zu spät wurde. Barbara hatte ebenfalls einen langen und anstrengenden Tag hinter sich, sie war mit ihrer Tochter Ina Schuhe kaufen. Mama musste Maxi ablenken.

Anlass des diesjährigen Festkomitees war die bevorstehende Hochzeit von Maxi und Jürgen am 25.06.2005. Die Sitzung war für 18:00 Uhr angesetzt, zu diesem Zeitpunkt waren immerhin schon Klaus und Sabine anwesend. Nach ein paar kurzen Telefonaten trudelten die Komitee-Mitglieder so langsam ein und die Sitzung konnte mit einer knappen halben Stunde Verspätung eröffnet werden. Da man aber mit leerem Magen nicht denken kann, wurde in null Komma nix und einstimmig der erste Beschluss gefasst: Nahrungsaufnahme! Diesem Beschluss folgten weitere Vorschläge, die auf der Sitzung am 08.04.2005 zur Entscheidung anstanden.

Als Tagungsort für die nächste Sitzung haben spontan Birgit und Uwe ihr Wohnzimmer angeboten. Diesmal verspätete sich die Vorsitzende und hat brav den Rüffel aller Mitglieder über sich ergehen lassen. Auch die zweite Sitzung war ein voller Erfolg und die einzelnen noch abzustimmenden 18 weitere Vorschläge wurden teils heiß diskutiert, manchmal auch knallhart abgeschmettert. An diesem Abend wurden bereits "Nägel mit Köpfen" gemacht. Die Aufgaben wurden verteilt. Man einigte sich darauf, Teilergebnisse auf der nächsten Sitzung bei Barbara zu Hause zu präsentieren. Schließlich traf sich das Festkomitee am Freitag dem 13. Mai zur 3. Sitzung, diesmal bei Bärbel. Erstmalig hat sich die Vorsitzende des Festkomitees mit Leckereien von Werner und Ute bestechen lassen, um Verspätungen nicht namentlich im Protokoll zu erwähnen.

Barbara bereitete ein leckeres Finger-Food vor, wie es auch zum Sektempfang gereicht wird. Es wurde von allen anwesenden Komitee-Mitgliedern getestet, für gut befunden und es war ratzfatz alles weggegessen. Wieder einmal war es ein feucht fröhlicher Abend, aber auch kreativ. Die Damen, mit der größten künstlerischen Begabung (Andrea, Bärbel, Birgit, Gudrun, Tina und Ute) haben schon mal die Tischdekoration für den Sektempfang im Hof von Bärbel vorbereitet. Ute hatte dabei eine der schwierigsten Aufgaben, sie musste den weißen Stoff festhalten, damit er nicht schmutzig wurde. Am Schluss wurden die bereits geknoteten Tischdecken vorsichtig zusammengelegt und in Sabines Keller aufgehängt.

An Mamas Geburtstag hat sich schließlich das Komitee-Mitglied Werner Distler nachts gegen 2:00 Uhr mit den Worten verabschiedet: "Wir sehen uns am Freitag, den 17.06. bei Gudrun." Es war ja klar, dass Maxi und Jürgen nachfragen mussten, was denn an diesem Tag sei. Aber Werner setzte noch einen drauf und sagte: "Da tagt doch das Komitee". Die anderen Mitglieder hätten ihn am liebsten alle erschlagen, aber seine Frau, Ute Distler, hat ihm von uns allen ganz spontan und herzlich ordentlich eine in die Rippen geboxt. Wie gesagt, es war eine Geburtstagsfeier und etwa 2 Uhr morgens. Durch Werner's Aussage hatte das Komitee wieder ein Problem. Das Brautpaar wusste nun wo und wann man sich trifft und Jürgen war es durchaus zuzutrauen, dass er dorthin geht. Und das durfte in keinem Fall passieren. Also musste man einen neuen Veranstaltungsort suchen. Es wurde diskutiert und dann einstimmig beschlossen, das der Veranstaltungsort bleibt und dafür "Wachen" aufgestellt werden. Lt. Maxi hat Jürgen den ganzen Abend mit ihr diskutiert, weil er unbedingt hin wollte.

"The show must go on" sagten sich Klaus und Sabine an diesem Tag, als ihr über 20-jähriger Kater "Fuzzi" ganz unerwartet verstarb. Deshalb war die Vorsitzende nicht bei der Sache und vergaß so allerlei, was sie zur Sitzung benötigt hätte. Die Gesangsprobe ging auch tüchtig daneben, da durchweg alle Komitee-Mitglieder aus hochmusikalischen Familien kommen und niemand die Melodie im Kopf hatte oder einen Ton traf. Es wurden eigens für das Komitee entworfene T-Shirts verteilt, mit der Maßgabe, diese T-Shirts am Polterabend anzuziehen. Es wurde beschlossen, am Polterabend das Lied noch mal zu üben. Wenn es nicht klappt, lassen wir es lieber sein.

Die Vorsitzende bedankt sich bei dieser Gelegenheit bei allen Kudszus-Festkomitee-Mitgliedern ganz herzlich für die kreative und schöne Zeit.          

                        

 

 

 

 

 

 


   

Das war unser lieber Fuzzi

Jürgen Maxi Kudszus-Festkomitee Berichte Bilder Hochzeitszeitung Archiv

 

 

 

 

 

Manfred

 

Jahrgang 1959
Hobby: Holland fahren, am PC tüfteln
Er besorgt alles und hat dabei immer einen dummen Spruch parat und er hat tapfer für die Hochzeitsnacht ca. 1000 Ballons aufgeblasen.

 
Zurück zum Anfang

 

 

 

Martina

 

Jahrgang 1958
Hobby: Handarbeiten
Sie stand der Braut vor und während der Hochzeit immer zur Seite.
Sagenhafte handwerkliche Fähigkeiten.Sie stellt die schönsten Girlanden her.

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Sabrina

 

Jahrgang 1988
Hobby: Gardetanz
Sie ist unsere Hochzeitskuchenbäckerin

 

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Sandra

 

Jahrgang 1985
Hobby: Gardetanz
Sie wollte einen Solo-Tanz vortragen, weil aber der Regen kam, fiel der Tanz buchstäblich ins Wasser.

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Andrea

 

 

Jahrgang 1964
Hobby: Pferde
Sie ist eine der "KREATIVEN" in unserer Runde.
Sie fertigte die Menükarten an.

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Gerhard

 

Jahrgang 1961
Hobby: gute Weine, Air-Brushing, Pferde
Er ist der Airbrush-Künstler. Von ihm stammte die Leinwand mit den Herzen.

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

Ute

 

Jahrgang 1963
Hobby: Gartenarbeit
Kann gut zupacken. Sie musste für die Hochzeitsnacht
ca. 1000 Luftballons knoten.

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

 

Werner

 

Jahrgang 1963
Hobby: Gartenarbeit
Fiel beim Sektempfang-Rollkommando wegen Verletzung leider aus

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Gudrun

 

Jahrgang 1954
Hobby: schöne Feste ausrichten
Sie hat den Sinn fürs "SCHÖNE" und sie ist eine Künstlerin in Sachen Dekoration. 

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Eva

 

Jahrgang 1985
Hobby: Backen
Unser Zweibrückener Kurier und gleichzeitig 
Hochzeitskuchenbäckerin.

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Martin

Jahrgang 1980
Hobby: sein Auto
Bei ihm muss alles 1000-%ig sein. Gepfuscht wird nicht. Er hat das Brautpaar gefahren.

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Irmgard

 

Jahrgang 1937
Hobby: Gartenarbeit und Dackel Struppi
Sie ist immer da, wenn wir sie brauchen

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Birgit

 

Jahrgang 1959
Hobby: Katzen und Gartenarbeit
Von ihr stammt die Idee und Durchführung mit dem Kochbuch und sie hat für den Sektempfang wunderbar dekoriert

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

 

Uwe

 

 

Jahrgang 1957
Hobby: Katzen, Eisenbahn und Computer
Er ist unser Entertainer

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Romy

 

 

Jahrgang 1978
Hobby: Reisen
Sie packt an, wo Not am Mann oder Frau ist und ist auch unsere Nageldesignerin

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Barbara

 

Jahrgang 1954
Hobby: Kochen, Backen, Basteln
Sie macht sich soviel Arbeit, für sie müsste der Tag mindestens 48 Stunden haben. Sie ist unsere "Zeremonienmeisterin" an der Hochzeit.

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

 

Klaus

 

Jahrgang 1959
Hobby: Kochen, Holzarbeiten
Er ist für die baulichen Dinge an der Hochzeit zuständig

 

Zurück zum Anfang

 

 

 

 

Sabine

Jahrgang 1960
Vorsitzende des Hochzeits-Festkomitees
Hobby: Familienforschung

Zurück zum Anfang
 

 

 

Fritz

(noch kein Kinderbild erhalten)

Hobby: Musik

 

Thomas

(noch kein Kinderbild erhalten)

Hobby: Musik

Und wenn wir nicht gestorben sind, dann feiern wir noch heute.